Bedienfeldmenü


Das ActionsXXL-Fenster bietet ein Bedienfeldmenü, das fast alle verfügbaren Funktionen enthält.

Schalter-Modus

Der Menüpunkt "Schalter-Modus" lässt die Aktionenliste verschwinden und zeigt alle Aktionen als Schaltflächen an. Sie können auf jede Schaltfläche klicken, um die entsprechenden Aktion abzuspielen.

Somit ist der Schalter-Modus eine Möglichkeit, um Aktionen schneller auszuführen. Jedoch bietet es aber nicht alle Funktionen des normalen Modus. Die Symbolleiste unten ist nicht verfügbar, somit können Sie neue Aktionen nicht aufzeichnen. Zudem sind die meisten Bedienfeldmenüpunkte inaktiv, so können Sie neben dem Abspielen von Aktionen lediglich neue Aktionsdateien öffnen, eine Aktion rückgängig machen und die Stapelverarbeitung ausführen.

Um diesen Modus wieder zu verlassen, wählen Sie einfach erneut den Bedienfeldmenüpunkt "Schalter-Modus" an. 

 

Schwebendes Fenster

Der Menüpunkt "Schwebendes Fenster" ist nur in Photoshop Elements 11 und höher verfügbar. Wenn Sie ihn deaktivieren, verschwindet das ActionsXXL-Bedienfeld und ActionsXXL wird im Aktionen-Bedienfeld von Photoshop Element angezeigt. Dabei wird die ursprüngliche Oberfläche des Aktionen-Bedienfeldes verdeckt. Diese wird erst wieder sichtbar, wenn Sie den Menüpunkt "Schwebendes Fenster" oder "Schließen" aus dem Bedienfeldmenü von ActionsXXL auswählen.

ActionsXXL im Aktionen-Bedienfeld zu verwenden, hat den Vorteil, dass es angedockt werden kann und nicht z.B. einen Teil des Dokumentenfensters verdeckt. Das Aktionen-Bedienfeld kann auch schwebend gemacht werden, allerdings ist es in diesem Fall vermutlich sinnvoller, den Schwebenden-Fenster-Modus von ActionsXXL zu aktivieren.

 

Neue Aktion

Der Menüpunkt "Neue Aktion" zeigt einen Dialog zum Erstellen einer neuen Aktion an.

Im Name-Textfeld können Sie den Namen der neuen Aktion eingeben. Das Kombinationsfeld "Set" zeigt das aktuell ausgewählte Set an, aber Sie können sich entscheiden, die neue Aktion irgendeinem anderen der verfügbaren Sets hinzuzufügen. Das Kombinationsfeld "Tastenkürzel" bietet einen von 44 Tastenkürzel, die Aktionen auslösen. Der Abschnitt Tastenkürzel bietet dafür detailliertere Informationen.

Schließlich können Sie mit dem Kombinationsfeld "Farbe" der neuen Aktion eine Farbe zuordnen, falls gewünscht. Diese Farbe wird im Schalter-Modus (siehe Screenshot oben) als Hintergrundfarbe für die Schaltfläche der Aktion verwendet. Sie können zwischen sieben verfügbaren Farben wählen, sich aber auch dafür entscheiden, keine Farbe zuzuordnen. In letzterem Fall wird der Schalter der Aktion einen standardisierten grauen Hintergrund haben.

Die Schaltfläche "Aufzeichnen" erstellt die neue Aktion und aktiviert gleichzeitig die Aufzeichnung. Die Schaltfläche "OK" erstellt lediglich die Aktion.

 

Neues Set

Der Menüpunkt "Neues Set" zeigt ein einfaches Fenster zur Eingabe des neuen Setnamensan. Nach einem Klick auf OK wird das neue Set in der Aktionenliste unten hinzugefügt. Sie können es aber auf eine Position ziehen, auf der Sie es haben möchten.


Duplizieren

Der Menüpunkt "Duplizieren" erstellt eine exakte Kopie des aktuell ausgewählten Sets, der Aktion oder des Schrittes.

 

Löschen

Der Menüpunkt "Löschen" löscht das aktuell ausgewählte Set, die Aktion oder den Schritt. Im Falle eines Sets, einer Aktion oder mehrerer Schritte müssen Sie die Löschung betätigen. Sie können mittels Strg- oder Umschalt-Taste mehrere Schritte auswählen, bevor Sie diese Funktion auslösen.

 

Ausführen

Der Menüpunkt "Ausführen" spielt die aktuell ausgewählte Aktion ab. Wenn ein Schritt ausgewählt ist, wird mit diesem Schritt begonnen und weitergemacht bis das Ende der Aktion erreicht ist. Klicken Sie auf das Symbol "Stop" unten im Bedienfeldfenster (oder die Esc-Taste), um das Abspielen zu beenden, bevor der letzte Aktionsschritt erreicht ist.


Aufzeichnung beginnen/beenden

Dieser Menüpunkt startet das Aufzeichnen von Aktionsschritten. Wenn die Aufzeichnung bereits aktiviert ist, wird sie wieder gestoppt. Nun können Sie einen Menüpunkt wählen, einen Tastenkürzel drücken oder irgendwo klicken, um eine Funktion in Photoshop Elements auszulösen. Nachdem die Funktion ausgeführt wurde, erscheint sie als ein neuer Punkt in der Aktionenliste.

Wenn eine Aktion ausgewählt war, als Sie die Aufzeichnung ausgelöst haben, wird der neu aufgezeichnete Schritt als letzter Schritt hinzugefügt. Wenn ein bereits existierender Schritt einer Aktion ausgewählt war, wird der neu aufgezeichnete Schritt unter dem ausgewählten Schritts eingefügt. Somit können Sie auch zusätzliche Schritte einer Aktion später aufzeichnen und entscheiden, wo Sie sie eingefügt werden sollen. Auch können Sie während die Aufzeichnung aktiv ist, einen anderen Schritt auswählen, um den nächsten Schritt an einer neuen Position aufzuzeichnen. Jedoch ist es nicht möglich, einen neuen Schritt als ersten Schritt aufzuzeichnen, wenn die Aktion bereits andere Schritte enthält.  Vielmehr müssen Sie den Schritt nach dem Aufzeichnen auf die erste  Position ziehen.

Bitte beachten Sie: Manche Funktionen von Photoshop Elements sind nicht skriptfähig, was bedeutet, daß ihre Einstellungen nicht aufgenommen und abgespielt werden können. Daneben gibt es einige Features nur in Photoshop Elements. Wenn Sie also versuchen eine solche Aktion in in Photoshop auszuführen, werden alternative Effekte oder Einstellungen angewendet. Diese Fakten beziehen sich auf folgende Befehle: Intelligente (Auto-)Korrektur (anpassen), Automatische intelligente Farbtonbearbeitung, (Automatische) Dunstentfernung, Verwacklung (automatisch) reduizieren, Farbkurven anpassen, In Schwarzweiß konvertieren.

 

Erneut aufzeichnen

Der Menüpunkt "Erneut aufzeichnen" funktioniert genau so wie der Doppelklick auf einen Aktionsschritt. Er spielt den ausgewählten Schritt erneut ab und ermöglicht Ihnen, dessen Dialogeinstellungen zu editieren. Sie müssen im Dialog auf OK klicken, andernfalls wird der Schritt nicht mit den neuen Einstellungen aktualisiert. Wenn ein bestimmter Schritt keinen Dialog hat (beispielsweise "Kopieren", "Ebene löschen", "Umkehren"), wird der Schritt nur abgespielt und nicht erneut aufgezeichnet.

 

Menübefehl einfügen

Dieser Menüpunkt erlaubt Ihnen, Punkte aus dem Hauptmenü als auch den Menüs anderer Bedienfelder aufzuzeichnen, die normalerweise nicht aufgezeichnet werden können, da Sie keine Bildbearbeitungsfunktion auslösen. Beispiele für solche Menüs sind Datei > Drucken, Bearbeiten > Einstellungen > Allgemein, Ansicht > Einzoomen, Fenster > Histogramm und Farbfelder-Bedienfeldmenü > Neues Feld.

Beim Auswählen dieses Menüpunkts wird die Aufzeichnung aktiviert, sofern sie nicht bereits aktiviert. Um das Aufzeichnen dieser speziellen Menüpunkte zu stoppen, beenden Sie einfach das Aufzeichnen, indem Sie auf das Symbol "Stop" klicken oder den Bedienfeldmenüpunkt "Aufzeichnung beenden" anwählen. Dann starten Sie erneut mit der der Aufzeichnung, um nur die Standardmenüpunkte aufzuzeichnen. Somit ist diese Funktion nur aktiv bis sie die Aufzeichnung beenden.

 

Unterbrechung einfügen

Der Bedienfeldmenüpunkt "Unterbrechung einfügen" ermöglicht Ihnen, eine Nachricht einzugeben, die während des Abspielens der Aktion angezeigt wird. Zum Eingeben dieser Nachricht sehen Sie eine neuen Dialog mit einem Textfeld. Geben Sie Ihre Nachricht im Textfeld ein und aktivieren Sie das Kästchen "Fortfahren zulassen", wenn Sie möchten, dass mit dem Abspielen der Aktion fortgefahren werden kann, nachdem die Nachricht angezeigt wurde.

Wenn der Aktionenliste des ActionsXXL-Bedienfeldfensters der Schritt "Stopp" hinzugefügt wurde, erhält er ein Dialogsymbol direkt daneben, falls Sie zuvor eine Nachricht eingegeben oder das Kästchen "Fortfahren zulassen" aktiviert haben. Wenn Sie darauf klicken, deaktivieren Sie das Dialogsymbol, was bedeutet, daß die Aktion stoppt ohne daß eine Nachricht angezeigt wird.

 

Wenn der eingefügte Stopp-Schritt mit aktiviertem Dialogsymbol abgespielt wird, sehen Sie ein Nachrichtenkästchen wie oben abgebildet. Sofern Sie das Kästchen "Fortfahren zulassen" aktiviert haben, enthält das Nachrichtenkästchen eine Schaltfläche "Weiter", die mit dem Abspielen der restlichen Aktionsschritte unmittelbar weiter macht. Andernfalls ist es nur möglich, die Schaltfläche "Anhalten" anzuklicken, was das Abspielen der Aktion unterbricht. Dies erlaubt dem Nutzer der Aktion einige Schritte per Hand zu tätigen, bevor er das Symbol "Abspielen" anklickt, um das Abspielen der Aktion forzusetzen.

Um die Nachricht wieder zu editieren, klicken Sie entweder doppelt auf den Schritt in der Aktionenliste oder wählen Sie den Bedienfeldmenüpunkt "Erneut aufzeichnen" an.

 

Bedingung einfügen

Der Menüpunkt "Bedingung einfügen" ermöglicht Ihnen, einen Aktionsschritt hinzuzufügen, der abhängig von einer Eigenschaft des aktuellen Dokuments eine andere Aktion abspielt. Weitere Details siehe Abschnitt Bedingte Aktion.

 

Einfügen > Pfad

Dieser Menüpunkt fügt den aktuellen Pfad als einen Schritt in die Aktion ein. Wenn Sie diesen Schritt abspielen, wird der Pfad erneut erstellt. Diese Funktion klappt auch wenn eine Formebene oder eine Ebene mit einer Vektormaske ausgewählt ist, aber der Aktionsschritt erstellt nur den Pfad selbst, aber nicht die Formebene oder die Vektormaske. Bei einer Formebene verwenden Sie besser Einfügen > Form. Für eine Vektormaske müssen Sie zusätzlich den Menüpunkt Ebene > Vektormaske > Pfad aufzeichnen, welcher verfügbar ist, wenn Sie ElementsXXL installiert haben.

 

Einfügen > Form

Dieser Menüpunkt fügt die aktuellen Formebene als zwei Schritte in die Aktion ein. Wenn Sie diese Schritte abspielen, wird die Formebene erneut erstellt.

 

Einfügen > Aktion

Der Menüpunkt "Einfügen > Aktion" fügt der aktuellen Aktion einen neuen Schritt hinzu, der eine andere Aktion abspielt. Im erscheinenden Dialog können Sie die Aktion auswählen, die abgespielt werden soll.

 

Einfügen > Skript

Der Menüpunkt "Einfügen > Skript" öffnet einen Dateidialog, um eine Skriptdatei mit der Dateierweiterung .jsx auszuwählen. Nachdem Sie eine solche Skriptdatei ausgewählt haben, wird ein neuer Aktionsschritt hinzugefügt, welcher dieses Skript ausführt.

 

Einfügen > Einstellungsebene

Dieser Menüpunkt fügt einen neuen Aktionsschritt ein, welcher die gerade ausgewählte Einstellungsebene inklusive ihrer Einstellungen reproduziert. Dies kann sich als nützlich erweisen, wenn Sie versuchen, die Einstellungen einer Einstellungsebene aufzuzeichnen, es aber nicht klappt. Photoshop Elements informiert normallerweise ActionsXXL über geänderte Einstellungen im nicht-modalen Bedienfeld der Einstellungsebene, wenn eine andere Funktion ausgewählt wird, z.B. ein andere Einstellungsebene erstellt oder einen Filter anwendet wird. Jedoch funktioniert das nicht immer, z.B. wenn stattdessen eine andere Ebene ausgewählt wird. Daher ist dieser Menüpunkt ein Weg, um dieses Problem von Photoshop Elements zu umschiffen.

 

Aktions-/Set-Optionen

Wenn gerade ein Set ausgewählt ist, heißt dieser Menüpunkt "Set-Optionen" und zeigt den Dialog an, der oben beim Menüpunkt "Neues Set" angezeigt wird. Wenn jedoch eine Aktion ausgewählt ist, heißt dieser Menüpunkt "Aktions-Optionen" und zeigt den Dialog an, der oben beim Menüpunkt "Neue Aktion" angezeigt wird. Somit können Sie den Setnamen und die Aktionseigenschaften mit diesem Menüpunkt editieren.

Im Gegensatz zum Dialog "Neue Aktion" ermöglicht Ihnen der Dialog "Aktions-Optionen" nicht die Wahl eines neuen Sets für die aktuelle Aktion. Aber Sie können den Aktionsnamen, das Kürzel und die Schaltflächenfarbe editieren.

 

Ausführen-Optionen

Der Menüpunkt "Ausführen-Optionen" erlaubt, die Geschwindigkeit zu ändern, mit der die Aktionen abgespielt werden. Hier sind die Erklärungen für die verfügbaren Optionen:

Option Erklärung

Maximal

Dies ist die Ausgangseinstellung, welche die Aktion um 30% schneller abspielt als die Option "Beschleunigt" und nur einen Eintrag mit dem Aktionsnamen im Protokollbedienfeld einfügt. Sie sehen nicht im Dokumentfenster, welche Schritte die Aktion ausführt - nur ein Fortschrittsfenster.
Beschleunigt

Diese Option führt Aktionen genauso aus wie das Aktionenbedienfeld von Photoshop Elements, allerdings sehen Sie zusätzlich ein Fortschrittsfenster. Diese Option ist langsamer als die Option "Maximal" und für jeden Aktionsschritt wird ein neuer Eintrag im Protokollbedienfeld eingefügt. Sie sehen, dass sich etwas in Photoshop Elements tut, jedoch wird das Bild selbst für gewöhnlich erst nach Beendigung der Aktion aktualisiert.

Schrittweise
Im Gegensatz zu den Optionen "Maximal" und "Beschleunigt" aktualisiert diese Option das Dokumentfenster nach jedem Aktionsschritt, weshalb Aktionen langsamer ablaufen, aber gleichzeitig sehen Sie, was die Aktionsschritte im Einzelnen tun.
Anhalten für x Sekunden Falls die Aktion "Schrittweise" die Aktion für Sie zu schnell abspielt, um zu beobachten, was geschieht, können Sie diese Option verwenden. Sie macht eine Pause von 1, 2 oder mehr Sekunden nach jedem Aktionsschritt.
Stopp nach jedem Schritt
Falls Sie jeden Aktionsschritt genauer überprüfen möchten, unterbricht diese Option das Ausführen der Aktion nach jedem Schritt. Um den nächsten Aktionsschritt auszuführen, klicken Sie einfach erneut auf das Symbol "Abspielen".


ActionsXXL bietet zwei weitere Optionen als Photoshop ("Maximal" und "Stopp nach jedem Schritt"). Die Option "Schrittweise" in ActionsXXL spielt eine Aktion ungefähr doppelt so schnell ab wie die gleiche Option in Photoshop. Um die Option "Schrittweise" aus Photoshop mit ActionsXXL nachzuahmen, müssen Sie die Option "Pause" auswählen und für die Sekunden "1" eingeben.

Das Aktionenbedienfeld von Photoshop Elements 11 und höher bietet keine Abspieloptionen, somit werden Aktionen immer beschleunigt ausgeführt. Daher können Sie mit der Option "Maximal" in ActionsXXL Aktionen um 30% schneller abspielen und vermeiden, dass das Protokollbedienfeld mit neuen Einträgen überfüllt wird.

Bitte beachten Sie: Obwohl die Erzeugung eines einzigen Protokolleintrags ein großer Vorteil der Ausführoption "Maximal" ist, benötigen manche Aktionsschritte andere Protokolleinträge, um korrekt zu arbeiten. Daher schaltet ActionsXXL temporär den Ausführmodus von "Maximal" auf "Beschleunigt" um, damit solche Aktionen trotzdem korrekt ausgeführt werden. Daher können im Maxmimalmodus trotzdem viele Protkolleinträge erzeugt werden, wenn dies für die Ausführung der Aktion unumgänglich ist.

Die Option "Aus" der Funktion Fortschrittsanzeige zeigt kein Fortschrittsfenster an, während eine Aktion ausgeführt wird. Die voreingestellte Option "Einfach" zeigt den Aktionsname und einen Fortschrittsbalken in einem Fortschrittsfenster an. Die Option "Voll" dagegen zeigt jeden Aktionsschritt und einen Fortschrittsbalken im Fortschrittsfenster an.

 

Alle Aktionen löschen

Dieser Menüpunkt löscht alle Sets und Aktionen aus dem ActionsXXL-Bedienfeld nach einer Aufforderung, dies zu bestätigen.

 

Aktionen laden

Der Menüpunkt "Aktionen laden" öffnet einen Dateidialog, um eine oder mehrere .atn-Dateien zu öffnen. Jede Datei enthält ein Aktionsset. Das neue Set aus jeder Datei wird dann im ActionsXXL-Bedienfeld angezeigt. Sie können Aktionendateien per Drag & Drop auf das ActionsXXL-Fenster öffnen.

ActionsXXL unterstützt auch .atn-Aktionsdateien, die von Photoshop erstellt wurden. Ein paar spezielle Schritte dieser Datei funktionieren möglicherweise nicht, wenn Sie mit ActionsXXL ausgeführt werden, aber ActionsXXL unterstützt mehr Aktionsschritte als das Aktionsbedienfeld von Photoshop Elements 11 und höher. Wenn Sie ElementsXXL installiert haben, werden mehr Aktionsschritte von Photoshop unterstützt.

 

Laden

Das Untermenü "Laden" erlaubt es verschiedene Aktionsdateien zu laden. Der Menüpunkt "Standardaktionen" lädt die Aktionen, die Photoshop Elements standardmäßig in seinem eigenen Aktionen-Bedienfeld anzeigt. Der Menüpunkt "PS Standardaktionen" lädt die Aktionen, die Photoshop standardmäßig verwendet. Da beide Funktionen unter Photoshop Elements 6-10 identisch sind, gibt es dort diesen zweiten Menpunkt nicht.

Der Menüpunkt "Fotoeffekte" lädt die Aktionen, die im Effekte-Bereich des Effekte-Bedienfeld von Photoshop Elements als Thumbnails sichtbar sind. Dadurch können Sie diese modifizieren und für die Stapelverarbeitung nutzen. Der Punkt "Harrys Actions" öffnet Aktionen, die zusammen mit ActionsXXL installiert wurden.

In Photoshop gibt es die Menüpunkte "Aktionen zurücksetzen" und "Aktionen ersetzen", die mehr oder weniger überflüssig sind. In ActionsXXL können Sie Aktionen zurücksetzen, indem Sie folgende zwei Menüpunkte wählen: "Alle Aktionen löschen" und Laden > Standardaktionen. Aktionen ersetzen kann man mit "Alle Aktionen löschen" und "Aktionen laden".

 

Aktionen speichern

Der Menüpunkt "Aktionen speichern" speichert das aktuell ausgewählte Aktionsset als .atn-Datei. Ein Dateidialog erscheint, indem Sie einen Ort für die Datei auswählen und einen Namen für die neue Aktionsdatei eingeben können. Das .atn-Dateiformat erlaubt lediglich, ein Set von Aktionen zu speichern und nicht mehrere, somit entspricht ein Aktionsset einer .atn-Datei. Gleichfalls ist es nicht möglich, eine einzige Aktion in einer .atn-Datei zu speichern. Gespeichert wird immer das gesamte Set.

Eine .atn-Datei kann später mit dem Bedienfeldmenüpunkt "Aktionen laden" erneut gespeichert werden. Sie können die .atn-Datei auch anderen Leuten senden oder sie als Download anbieten. Die gespeicherte .atn-Datei kann auch in Photoshop geöffnet und abgespielt werden.

 

Stapelverarbeitung

Der Menüpunkt "Stapelverarbeitung" zeigt den Stapelverarbeitungsdialog an, der es erlaubt, automatisch mehrfache Bilder oder Dateien mit Aktionen oder anderen Funktionen zu bearbeiten. Weitere Informationen siehe Abschnitt Stapelverarbeitung.

 

Hilfe

Der Menüpunkt "Hilfe" zeigt die Bedienungsanleitung von ActionsXXL an.

 

Schließen

Dieser Menüpunkt schließt das ActionsXXL-Bedienfeld. Um es erneut aufzurufen, wählen Sie Datei > Automatisierungswerkzeuge > ActionsXXL aus dem Hauptmenü von Photoshop Elements.