Häufig Gestellte Fragen

 

Wird Photoshop Elements zu Photoshop mittels ElementsXXL?

Elements XXL fügt Photoshop Elements viele Funktionen hinzu, die nur in Photoshop verfügbar sind, beispielsweise Aktionen und Skripten, etliche Einstellungsebenen, Filter, Smartobjekte, Smartfilterung, Ebenengruppen, Ebenenmasken, Kanäle, Vektormasken, Pfade, 16-bit/Kanal-Konvertierung, einen Maskierungsmodus, sowie Softproofing. So überbrückt ElementsXXL tatsächlich einen großen Teil der Kluft zwischen Photoshop und Photoshop Elements.

Allerdings gibt es ein paar Grenzen in Photoshop Elements, die ElementsXXL nicht überwinden kann (zumindest nicht in der aktuellen Version), beispielsweise einen CMYK Modus, Videobearbeitung und 3D-Funktionalität. Wenn Sie diese Funktionen nicht benötigen, sollten Sie mit Photoshop Elements und ElementsXXL ziemlich glücklich werden.

 

Was ist der Unterschied zwischen ElementsXXL und anderen Produkten, die Photoshop Elements erweitern?

Der große Vorteil bei ElementsXXL besteht darin, dass es sich komplett in die Benutzeroberfläche von Photoshop Elements integriert, indem neue Menüpunkte, Tastenkürzel, Icons und diverse Dialoge hinzugefügt werden. ElementsXXL startet zusammen mit Photoshop Elements, somit muss es nicht manuell gestartet werden. ElementsXXL fühlt sich wie ein Upgrade zu Photoshop Elements an und nicht wie ein Plugin oder externes Werkzeug. Andere Produkte, die versuchen, die Funktionalität von Photoshop Elements zu erweitern, müssen durch das Anklicken einer Schaltfläche oder eines Menüpunktes ausgeführt werden. Sie sind auf einen einzigen Dialog begrenzt, der die Benutzeroberfläche blockiert oder aus einfachen Aktionen besteht. Daher sind sie nicht so intuitiv und einfach zu benutzen wie ElementsXXL. Sie verfügen nicht über die reichhaltigen Funktionen von ElementsXXL.

Es existiert kein anderes Produkt für Photoshop Elements, dass neue Ebenenbedienfeldfunktionen hinzufügt, mit dem Sie Photoshop-Skripten direkt ausführen können, mit dem Sie so viele Dritt-Anbieter-Smartfilter anwenden können, die Bedienfelder Pinsel, Kanäle, Pfade und Eigenschaften breit stellt, über einen Kanalberechnungen-Dialog, erweiterte Gradationskurven und mehrere Verkrümmen und Formungseffekte verfügt, Farbprofilkonvertierungen durchführen sowie CMYK-Bilddateien speichern kann, 16-bit Versionen von existierenden Filter bietet, die Bearbeitung von 16-bit Bildern mit Smartfilter und Ebenen erlaubt und 29 zusätzliche Werkzeuge für 16-bit Bilder bietet - nur um einige Dinge zu nennen.

ElementsXXL unterstützt all Versionen von Photoshop Elements (für Photoshop Elements 1-10 werden ältere Versionen von ElementsXXL bereit gestellt) und muss nicht für jede Version separat gekauft werden.

 

Gibt es Unterschiede bei der Benutzung von ElementsXXL in unterschiedlichen Versionen von Photoshop Elements? Mit welcher Version von Photoshop Elements sollte ich ElementsXXL verwenden?

Wir empfehlen ElementsXXL mit Photoshop Elements 13 bis 2018 zuverwenden, denn die meisten Funktionen sind für diese Versionen verfügbar. In Photoshop Elements 15 und 2018 fehlen ein paar Funktionen, z.B. die Zeichenstift-, Mischpinsel-, Lineal- und Slice-Werkzeuge, während Photoshop Elements 13 und 14 andere Funktionen fehlen, z.B. 12 Überarbeiten/Anpassungsfilter-Smartfilter, ein Deckkraft-Regler auf dem Color Lookup Dialog und eine Photoshop-Version der Gradationskurven. Photoshop Elements 13 fehlen zusätzlich der Dialog "Neues Hilfslinienlayout" und die Funktion "Neue Hilfslinien aus Form". In Photoshop Elements 12 gibt es unteranderem keine Formen-verbinden-Befehle, kein Formgitter, kein Perspektivisches Verkrümmen, kein Perspektivisches Beschneiden, keine Inhaltssensitiv-Optionen, kein verknüpften Smartobjekte, kein Color-Lookup-Filter und Color-Lookup-Einstellungsebene, weniger 16-bit Funktionen, das Verkrümmen-Feature arbeitet nur mir 8-bit Bildern und der Farbauswahlbereich-Dialog hat weniger Funktionen. Photoshop Elements 11 ist ähnlich wie Version 12, doch das Formgitter ist verfügbar (für 8-bit Bilder) und die Funktion "Protokoll in Metadaten speichern" ist vorhanden.

Hier ist eine detaillierte Liste der Unterschiede in Photoshop Element 11 bis 2018:

Photoshop Elements 11 & 12:

- Das Verkrümmen-Feature funktioniert nur mit Bildern mit 8-bit pro Kanal
- Die Funktionen Formen verbinden, Perspektivisches Verkrümmen und Perspektivisches Beschneiden sind nicht verfügbar.
- Der Dialog Farbbereichauswahl hat weniger Funktionen
- Keine Inhaltssensitiv-Optionen für verschiedene Dialoge und Werkzeuge
- Keine Unterstützung für verknüpfte Smartobjekte
- Kein Color Lookup Filter und Einstellungsebene
- Es ist nicht möglich, eine Vektormaske für einem 16-bit Bild zu verwenden
- Keine Unterstützung für das Drehen, Transformieren und Skalieren der Ebene eines 16-bit Bildes
- 12 Überarbeiten/Anpassungsfilter-Smartfilter fehlen
- Kein Rastern > Ebenenstile Menüeintrag
- Keine "Windows LCD" und "Windows" Textglättungsoptionen
- Die "Automatisch" and "Details erhalten" Optionen von Bild anpassen funktionieren nicht
- Es fehlen der Dialog "Neues Hilfslinienlayout" und die Funktion "Neue Hilfslinien aus Form"
- Keine "Im Hintergrund speichern"-Option
- Keine Photoshop-Version des Gradationskurven-Filters

Photoshop Elements 11:

- Das Formgitter-Werkzeug funktioniert nur mit Bildern mit 8-bit pro Kanal.
+ Die Funktion "Protokoll in Metadaten speichern" funktioniert einwandfrei.

Photoshop Elements 12:

- Das Formgitter-Werkzeug ist nicht verfügbar.
- Die Funktion "Protokoll in Metadaten speichern" funktioniert nicht.

Photoshop Elements 13 - 2018:

+ Das Formgitter-Werkzeug arbeitet mit Bildern mit 8-bit sowie 16-bit pro Kanal.
+ Das Verkrümmen-Feature funktioniert auch mit Bildern mit 16-bit pro Kanal.
+ Die Funktionen Formen verbunden, Perspektivisches verkrümmen und Perspektivisches Beschneiden sind verfügbar.
+ Der Dialog Farbbereichsauswahl bietet alle Funktionen
+ Inhaltssensitiv-Optionen für verschiedene Dialoge und Werkzeuge
+ Unterstützung für verknüpfte Smartobjekte
+ Color Lookup Filter und Einstellungsebene
+ Es ist möglich, eine Vektormaske für einem 16-bit Bild zu verwenden
+ Unterstützung für das Drehen, Transformieren und Skalieren der Ebene eines 16-bit Bildes
+ "Windows LCD" und "Windows" Textglättungsoptionen
- "Automatisch" and "Details erhalten" Optionen für den Bild-anpassen-Dialog
+ Rastern > Ebenenstile Menüeintrag
+ "Im Hintergrund speichern"-Option
- Die Funktion "Protokoll in Metadaten speichern" funktioniert nicht.

Photoshop Elements 13 & 14:

- Zeichenstift, Freiform-Zeichenstift, Direktauswahl-Werkzeug, Ankerpunkt-hinzufügen-Werkzeug, Ankerpunkt-löschen-Werkzeug und Punkt-umwandeln-Werkzeug
- Der Color Lookup Dialog besitzt keinen Deckkraft-Regler
- 12 Überarbeiten/Anpassungsfilter-Smartfilter fehlen
- Keine Photoshop-Version des Gradationskurven-Filters

Photoshop Elements 13:

- Es fehlen der Dialog "Neues Hilfslinienlayout" und die Funktion "Neue Hilfslinien aus Form"

Photoshop Elements 14:

+ "Neues Hilfslinienlayout"- Dialog und "Neue Hilfslinien aus Form"-Funktion

Photoshop Elements 15 & 2018:

+ Der Color Lookup Dialog verfügt über einen Deckkraft-Regler
+ 12 neue Smartfilter aus den Überarbeiten/Anpassungsfilter-Menüs
+ Photoshop-Version des Gradationskurven-Filters
+ "Neues Hilfslinienlayout"- Dialog und "Neue Hilfslinien aus Form"-Funktion
- Kein Zeichenstift, Freiform-Zeichenstift, Direktauswahl-Werkzeug, Ankerpunkt-hinzufügen-Werkzeug, Ankerpunkt-löschen-Werkzeug, Punkt-umwandeln-Werkzeug
- Das Mischpinsel-Werkzeug, Lineal-Werkzeug und die Slice-Werkzeuge sind nicht verfügbar

 

Wie weiß ich, welche Funktionen von ElementsXXL stammen und welche zu Photoshop Elements gehören?

ElementsXXL unterlegt seine Icons, Schaltflächen und Menüpunkte mit einem blauen Hintergrund. Wenn Sie dies nicht wünschen, gehen Sie bitte auf Datei > Automatisierungswerkzeuge > ElementsXXL und deaktivieren Sie das Kästchen "Icons und Menübefehle einfärben".

ElementsXXL verfügt auch über zahlreiche neue Tastaturkürzel. Sie können unter Datei > Automatisierungswerkzeuge > ElementsXXL > Tastaturkürzel eine Liste der Tastaturkürzel sehen. Zudem können Sie die Bedienungsanleitung im Menü unter Hilfe > ElementsXXL Hilfe einsehen. Alle Funktionen von ElementsXXL werden dort erwähnt und detailliert erklärt.

 

Wo in Photoshop Elements find ich die neuen Features von ElementsXXL 5?

Hier ist eine Liste der neuen Features von ElementsXXL 5 und wo sie sich befinden:

Datei > Exportieren > Schnellexport als PNG/JPEG/GIF
Bearbeiten > Kopieren Spezial > Stile kopieren
Bearbeiten > Kopieren Spezial > Formattribute kopieren
Bearbeiten > In Dokument kopieren (Vorschau-Funktion)
Bearbeiten > Einfügen Spezial > Hinter der Auswahl einsetzen

Bearbeiten > Einfügen Spezial > An Originalposition einfügen
Bearbeiten > Einfügen Spezial > Innen einfügen
Bearbeiten > Einfügen Spezial > Außen einfügen
Bearbeiten > Einfügen Spezial > Stile einfügen
Bearbeiten > Einfügen Spezial > Formattribute
einfügen
Bearbeiten > Ebene/Auswahl füllen (Eigener Dialog mit neuen Funktionen)
Bearbeiten > Werkzeuge > Zeichenstift (Photoshop Elements 11-14)
Bearbeiten > Werkzeuge > Freiform-Zeichenstift (Photoshop Elements 11-14)
Bearbeiten > Werkzeuge > Direktauswahl-Werkzeug (Photoshop Elements 11-14)
Bearbeiten > Werkzeuge > Ankerpunkt-hinzufügen-Werkzeug (Photoshop Elements 11-14)
Bearbeiten > Werkzeuge > Ankerpunkt-löschen-Werkzeug (Photoshop Elements 11-14)
Bearbeiten > Werkzeuge > Punkt-umwandeln-Werkzeug (Photoshop Elements 11-14)
Bearbeiten > Werkzeuge > Protokollpinsel (Vorschau-Funktion)
Bearbeiten > Voreinstellungen > ElementsXXL
Bild > Drehen > Eigene (Farbanpassung-Option)
Bild > Drehen > Ebene frei drehen (Farbanpassung-Option)
Bild > Drehen > Bild gerade ausrichten (Inhaltssensitiv) (Farbanpassung-Option)
Bild > Drehen > Bild gerade ausrichten und freistellen (Inhaltssensitiv) (Farbanpassung-Option)
Bild > Transformieren > Frei Transformieren / Neigen / Verzerren / Perspektivisch verzerren (Farbanpassung-Option)
Bild > Transformieren > Verkrümmen (Farbanpassung-Option)
Bild > Transformieren > Perspektivische Verformung(Farbanpassung-Option)
Bild > Skalieren > Bildgröße (Eigener Dialog mit neuen Funktionen)
Bild > Skalieren > Arbeitsfläche (Farbanpassung-Option)
Bild > Skalieren > Bild einpassen (Details-erhalten-Option)
Bild > Skalieren > Skalieren (Farbanpassung-Option)
Bild > Rendern > 16-bit Ebene hinzufügen (Vorschau-Funktion)
Bild > Rendern > 16-bit Dokument berechnen (Verbessert)
Bild > Bildberechnungen (Vorschau-Funktion)
Überarbeiten > Auto-Objektivkorrektur
Überarbeiten > Intelligente Auto-Korrektur (16-bit/Kanal Unterstützung)
Überarbeiten > Intelligente Korrektur anpassen (16-bit/Kanal Unterstützung)
Überarbeiten > Farbe anpassen > Farbstich entfernen (16-bit/Kanal Unterstützung)
Überarbeiten > Farbe anpassen > Farbe für Hautton anpassen (16-bit/Kanal Unterstützung)
Überarbeiten > Farbe anpassen > Color Lookup (16-bit/Kanal Unterstützung & arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Farbe anpassen > Dynamik (arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Farbe anpassen > Farbbalance (arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Farbe anpassen > Kanalmixer (arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Farbe anpassen > Selektive Farbkorrektur (arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Beleuchtung anpassen > Tonwertkorrektur (arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Beleuchtung anpassen > Gradationskurven (Mehr Features & arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Beleuchtung anpassen > Belichtung (arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > In Schwarzweiß konvertieren (16-bit/Kanal Unterstützung)
Überarbeiten > Schwarzweiß (neue Features & arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Überarbeiten > Rauschen reduzieren
Enhance > Mikro-Kontrast

Ebene > Schnellexport als PNG/JPEG/GIF
Ebene
> Neue Einstellungsebene > Schwarzweiß (neue Features)
Ebene > Text > Text glätten: Windows LCD (Photoshop Elements 13-16)
Ebene > Text > Text glätten: Windows (Photoshop Elements 13-16)
Ebene > Text > Vorschaugröße für Schrift
Ebene > Vektormaske (kann auf Form-, Text-, Füll- und Einstellungsebenen angewandt werden)
Ebene > Rastern > Text
Ebene > Rastern > Form
Ebene > Rastern > Smart Objekt
Ebene > Rastern > Ebenenstile (Photoshop Elements 13-16)
Ebene > Stempel: Unten / Gruppe / Ebenen
Ebene > Gruppe verbinden
Filter > Anpassungsfilter > Fotofilter (
arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Filter > Anpassungsfilter > Umkehren (
arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Filter > Anpassungsfilter > Tontrennung (
arbeitet als Smartfilter in Photoshop Elements 15/16)
Ansicht > Neues Hilfslinienlayout
(Photoshop Elements 14-16)
Ansicht > Neue Hilfslinien aus Form (Photoshop Elements 14-16)
Fenster > Smartfilter
Ebenen-Bedienfeld Kontextmenü (bis zu 23 neue Menüeinträge)
Freistellen-Werkzeug > WZ-Optionen > Farbanpassung
Freistellen-Werkzeug > WZ-Optionen > Vorgaben
Perspektivisches-Freistellen-Werkzeug > WZ-Optionen > Farbanpassung (Photoshop Elements 13 und höher)

Einige der neuen Features arbeiten im Hintergrund und sind nicht direkt mit einem Steuerelement oder Menübefehl verknüpft.

 

Macht es ElementsXXL 2 wirklich möglich, 16-bit Bildern mit Hilfe von Ebenen in Photoshop Elements zu editieren?

Diese Frage kann nicht einfach mit Nein oder Ja beantwortete werden. ElementsXXL 2 stellt sogenannte Rendern-Funktionen bereit, welche einen Workaround für die fehlende Ebenenunterstützung für 16-bit Bilder in Photoshop Elements darstellen. Ebenen werden noch immer im 8-bit Modus hinzugefügt und editiert, aber man kann aus diesen Ebenen ein 16-bit Bild berechnen.

Es funktioniert folgendermaßen: Sie öffnen ein 16-bit Bild, konvertieren es zu einem 8-bit Dokument mit 16-bit Bilddaten, die in einem Smartobjekt eingebetteten sind, und beginnen dann Ebenen, Einstellungsebenen und Smartfilter hinzu zu fügen. Sie können dieses 8-bit Dokument speichern und auch später weiter daran arbeiten. Zum Schluss wird aus allen Ebenen des 8-bit Dokuments ein 16-bit berechnet. Das resultierende 16-bit Bild enthält keine Ebenen, sondern nur eine Hintergrundebene. Sie könne auch zum 8-bit Dokument mit den Ebenen zurückkehren, es nochmals editieren und jederzeit wieder ein neues 16-bit Bild erzeugen.

Sie mögen fragen, ob das resultierende 16-bit Bild echte 16-bit Tiefe besitzt oder nicht. Falls Sie nicht einen großen Fehler begehen, lautet die Antwort: Ja. Der große Fehler wäre, dass Sie eine Bildebene hinzufügen, die voll gedeckt ist und das ganze Bild bedeckt, wodurch das 16-bit Bild zu 8-bit degradiert wird. Um dies zu vermeiden, müssen Sie ein Smartobjekt mir eingebetteten 16-bit Bilddaten über den Befehl "16-bit Ebene hinzufügen" erstellen. Falls Sie das Bild nur in 8-bit verfügbar haben, setzen Sie entweder die Deckkraft der Ebene auf unter 100%, benutzen Sie eine andere Füllmethode als "Normal" oder machen Sie die Ebene auf andere Weise halbtransparent. Dann werden die 8-bit und 16-bit Daten kombiniert, was bedeutet, dass die 16-bit Tiefe erhalten bleibt. In einige Fällen, z.B. wenn Text hinzugefügt wird oder wenn mit einem gedeckten Reparaturpinsel über kleine Bilddetails bedeckt werden, ist es vernachlässigbar, dass diese kleinen Bereiche des 16-bit Bildes eine tatsächliche Tiefe von 8-bit haben. ElementsXXL bietet einen "Bit-Tiefe überprüfen"-Befehl im Rendern-Menü, der die tatsächliche Bit Tiefe eines Bildes berechnet. Damit können Sie sich überzeugen, dass die Bit-Tiefe nicht reduziert wurde.

Wie Sie sehen, erfordern die Render-Features ein paar wenige Kompromisse, aber sie gewähren letztendlich eine viel größere Freiheit bei der Bearbeitung von 16-bit Bildern.

 

Ich habe eine nicht-englische Version von Photoshop Elements. Kann ich damit ElementsXXL verwenden?

Ja, definitiv. 95% der Funktionen von Elements XXL werden automatisch in die Sprache von Photoshop Elements übersetzt. Wenn Sie beispielsweise eine spanische Version von Photoshop Elements verwenden, werden alle Menüpunkte und fast alle Dialoge von ElementsXXL in Spanisch wiedergegeben. Nur der Voreinstellungen-Dialog und ein paar Nachrichten sind lediglich auf Englisch und Deutsch verfügbar.

Es ist nur eine englische und eine deutsche Bedienungsanleitung für Elements XXL verfügbar, aber Sie können über die meisten ElementsXXL-Funktionen in der Bedienungsanleitung von Photoshop oder auf der Photoshop-Hilfeseite lesen, welche beide für zahlreiche Sprachen zur Verfügung stehen. Sie können in der PDF-Bedienungsanleitung von Photoshop oder auf der Hilfeseite von Photoshop einfach nach einem best. Begriff suchen, beispielsweise nach dem Namen eines Menüpunktes.

Hier sind die Photoshop-Hilfeseiten (wo Sie auch die Bedienungsanleitung von Photoshop finden) in allen Sprachen, die Photoshop Elements unterstützt: Tschechisch, Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Türkisch, Chinesisch, Taiwanesisch.

Alternativ können Sie den Begriff zusammen mit "Photoshop" in Google eingeben, beispielsweise "Photoshop Ebenen automatisch ausrichten". Dann werden Sie eine Menge Information und Tutorials darüber finden.

 

Manchmal funktioniert die Funktion "Ebenen automatisch ausrichten" von ElementsXXL nicht. Was kann ich da machen?

In manchen Fällen steht der Funktion "Ebenen automatisch ausrichten" nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung. Hier sind einige Maßnahmen, damit es dennoch funktioniert:

1. Beenden Sie alle anderen Anwendungen.
2. Schließen Sie alle anderen Dokumente in Photoshop Elements..
3. Wählen Sie Bearbeiten > Entleeren > Alles, um mehr Speicherplatz in Photoshop Elements zu schaffen.

4. Gehen Sie auf Bearbeiten > Voreinstellungen > Leistung und erhöhen Sie die Speicherbelegung auf 90 oder 95%.
5. Reduzieren Sie die Anzahl der Ebenen, die mit "Ebenen automatisch ausrichten" bearbeitet werden.

6. Reduzieren Sie die Bildgröße des Dokumentes, das die Ebenen enthält.

7. Wenn Sie Windows 32-bit verwenden, überlegen Sie sich, auf Windows 64-bit zu upgraden. Dies verdoppelt den Arbeitsspeicher, den Photoshop Elements nutzen kann (von 1.6 GB auf 3.2 GB RAM). In Photoshop Elements 13 (und höher) können Sie sogar fast den gesamten RAM-Speicher unter Windows 64-bit verwenden. Wenn Sie Photoshop Elements 11 für MacOS X verwenden, updaten Sie auf eine neuere Version, um mehr RAM verwenden zu können.